Lewis Hamilton markiert die Tagesbestzeit

Aufmacherbild
 

Lewis Hamilton hat am dritten Tag der Formel-1-Testfahrten auf dem Circuit de Catalunya Bestzeit markiert.

Der Mercedes-Neuzugang benötigte am Samstag für seine schnellste Runde auf dem 4,655 Kilometer langen Kurs bei Barcelona 1:20,558 Minuten.

Auf Rang zwei fuhr Ferrari-Pilot Felipe Massa, Dritter wurde Adrian Sutil im Force India.

Vettel nicht am Start

Weltmeister Sebastian Vettel kehrt in seinem neuen Red Bull am Sonntag auf die Rennstrecke zurück.

Sein australischer Teamkollege Mark Webber durfte dafür am Samstag ausfahren.

Es ist die letzte Chance der Teams zum Feintuning vor dem Saisonauftakt in zwei Wochen in Australien.

Hamilton schneller als Räikkönen

An Hamilton reichte niemand heran, der Brite drehte bis zur Streckenschließung insgesamt 117 Runden.

Zum Vergleich: 2012 hatte Lotus-Pilot Kimi Räikkönen für seine beste Testrunde in Montmelo 1:22,030 Minuten benötigt.

Auf das Gaspedal drücken durfte der Finne am Samstag hingegen nicht. Eine Magenverstimmung bremste den Champion von 2007 aus.

Grosjean beim Testfinale?

Ob Räikkönen am Sonntag beim Testfinale wieder fit ist, war zunächst offen. Sollte es nicht klappen, stünde Teamkollege Romain Grosjean bereit.

Nachdem der Franzose am Freitag die Tagesbestzeit erzielt hatte, war er zu einem PR-Termin nach Paris geflogen.

Am Samstag wurde er dann an die Grand-Prix-Strecke zurückbeordert - und saß gleich wieder im Rennwagen.

Ergebnisse der Formel-1-Testfahrten vom Samstag (3. von 4 Tagen):

1. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:20,558 Min. (117 Runden)
2. Felipe Massa (BRA) Ferrari 1:21,266 (94)
3. Adrian Sutil (GER) Force India 1:21,627 (109)
4. Pastor Maldonado (VEN) Williams 1:22,305 (34)
5. Valtteri Bottas (FIN) Williams 1:22,468 (31)
6. Esteban Gutierrez (MEX) Sauber 1:22,553 (99)
7. Mark Webber (AUS) Red Bull 1:22,658 (59)
8. Sergio Perez (MEX) McLaren 1:22,694 (101)
9. Jean-Eric Vergne (FRA) Toro Rosso 1:23,223 (114)
10. Romain Grosjean (FRA) Lotus 1:23,380 (46)
11. Davide Valsecchi (ITA) Lotus 1:23,448 (16)
12. Jules Bianchi (FRA) Marussia 1:24,028 (74)
13. Giedo van der Garde (NED) Caterham 1:24,235 (126)

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen