WTCC-Abbruch nach Crashes

Aufmacherbild

Das zweite Rennen der WTCC auf dem Stadtkurs im portugiesischen Vila Real muss vorzeitig abgebrochen werden. Schon beim Start kommt es zu einem heftigen Unfall, danach folgen noch zwei weitere böse Crashes. Der Sieger heißt Qing-Hua Ma (Citroen). Der Chinese gewinnt vor dem Franzosen Yvan Muller (Citroen) und Gabriele Tarquini (ITA/Honda). Norbert Michelisz (HUN/Zeng-Honda) wird als Vierter bester Privatfahrer. Jose-Maria Lopez (ARG), der das erste Rennen gewann, wird Fünfter.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen