Chinese gewinnt bei WTCC-Debüt

Aufmacherbild

Am sechsten Rennwochenende der WTCC in Moskau wird ein Stück Motorsport-Geschichte geschrieben. Ma Qing Hua gewinnt als erster Chinese einen offiziellen FIA-WM-Lauf. Der ehemalige F1-Testfahrer feiert im Citroen sein Debüt in der WTCC und kann das zweite Rennen für sich entscheiden. Er lässt Markenkollege Yvan Muller und Honda-Pilot Mehdi Bennani hinter sich. Den ersten Lauf entscheidet mit Jose-Maria Lopez ebenfalls ein Citroen-Pilot für sich. Der Argentinier ist auch WM-Leader.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen