Massenstrafen am Salzburgring

Aufmacherbild

Das Qualifying der WTCC am Salzburgring sorgt für Aufregung. Die Fahrer belauern sich beim Suchen nach dem Windschatten, das Tempo im Pulk liegt zwischenzeitlich bei 30 km/h. Die Rennleitung greift danach hart durch und verhängt Strafen wegen "Unsportlichen Verhaltens auf der Strecke." Insgesamt werden Strafen im Umfang von 136 Startplätzen gegen 12 Fahrer ausgesprochen. Auf Pole Position steht Michel Nykjaer. Wegen technischer Verstöße werden zudem alle drei Hondas nach hinten gereiht.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen