Titel für Virgin-Ersatzpilot

Aufmacherbild

Virgin-Ersatzfahrer Robert Wickens sichert sich den Titel in der "World Series by Renault". Der Kanadier gewinnt in Barcelona den vorletzten Saisonlauf vor seinem Titelrivalen und Red-Bull-Junior Jean-Eric Vergne. Im letzten Lauf kollidieren beide und fallen anschließend aus. Für Wickens ist es der erste Titel seit seinem Sieg in der Formel BMW USA im Jahr 2006. Der Wiener Walter Grubmüller jun. beendet die Saison ohne Podestplatz auf dem 18. Gesamt-Rang.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen