Formel E verliert Austragungsort

Aufmacherbild

Die Formel E wird in ihrer Premierensaison nur neun statt - wie ursprünglich geplant - zehn Austragungsorte ansteuern. "Ich kann bestätigen, dass wir nicht in eine zehnte Stadt gehen werden", so Formel-E-Boss Alejandro Agag gegenüber "Autosport". "Wir könnten bei neun Rennen bleiben, was für das erste Jahr absolut okay wäre, oder wir können eines der letzten drei Rennen zum Doppelevent machen", so der Spanier. Monaco (9. Mai), Berlin (30. Mai) oder London (27. Juni) kämen dafür in Frage.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen