Arch zerlegt Konkurrenz im Qualifying

Aufmacherbild
 

Nach seinem ersten Saisonsieg in Rovinj, Kroatien, drückt Hannes Arch dem Red Bull Air Race weiterhin seinen Stempel auf.

Der Steirer dominierte das Qualifying im malaysischen Putrajaya, dem dritten WM-Stopp, am Samstag in eindrucksvoller Manier und startet von der Poleposition ins Rennen am Sonntag (ab 10 Uhr bei ServusTV).

Bonhomme nur Vierter

Arch sorgte bei seinen Mitstreitern für einiges Kopfzerbrechen.

Mit einer Rekordzeit von 1:15,144 distanzierte er im Qualifying die Konkurrenz deutlich. Der Kanadier Pete McLeod folgte mit Respektabstand auf Rang zwei 1:15,867.

WM-Kontrahent Paul Bonhomme (GBR) landete mit über einer Sekunde Rückstand auf dem aus seiner Sicht enttäuschenden vierten Platz.

An den Grenzen

Wie auch schon im Training am Freitag hat Arch alles aus seiner Edge 540 V3 rausgeholt und die Grenzen des schnellen Kurses über dem Putrajaya Lake ausgelotet.

„Ich habe mich an den Grenzen des Reglements bewegt, sie allerdings nicht überschritten. Ein gutes Gefühl, das stimmt mich zuversichtlich“, fand der WM-Führende eine Erklärung für seine Dominanz.

In der schwülen Hitze Malaysias erwartet die Piloten am Sonntag ein sprichwörtlich heißes Rennen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen