Air Race in Rovinj statt Sotschi

Aufmacherbild
 

Der Kalender des Red Bull Air Race muss umgekrempelt werden. Wegen - wie es in einer Aussendung heißt - "unüberwindbarer organisatorischer und finanzieller Herausforderungen" kann die dritte von insgesamt acht Stationen nicht wie geplant in Sotschi stattfinden. Rovinj (CRO), das bereits im Vorjahr Teil der Serie war, springt mit dem gleichen Termin (31. Mai) ein. "Die Situation auf den internationalen Finanzmärkten macht es unseren Partnern in Russland unmöglich", so Air-Race-GM Erich Wolf.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen