Binder: "Will regelmäßig Punkte"

Aufmacherbild
 

Rene Binder steckt sich vor dem Saisonstart der GP2 an diesem Wochenende in Bahrain hohe Ziele. "Ich will regelmäßig in die Punkte", so der Tiroler, der in diesem Jahr für das Top-Team Arden an den Start gehen wird. Das ist jenes Team, das über die GP3 den Russen Daniil Kvyat in die Formel 1 gebracht hat. Für den heimischen Motorsport-Nachwuchs sieht Binder indes schwarz. "Der Kartsport ist in Österreich so gut wie tot. Es kommen auch immer weniger Piloten nach", sagt der 22-Jährige.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen