Auer erhält DTM-Cockpit bei Mercedes

Aufmacherbild
 

Lucas Auer macht seinen nächsten Karriere-Schritt!

Der Neffe von Gerhard Berger steigt von der Formel-3-EM in die DTM auf und erhält bei Mercedes-Benz ein Stammcockpit für die bevorstehende Saison.

Der 20-Jährige überzeugte im Vorjahr mit starken Leistungen und fuhr, neben vier Siegen, beim prestigeträchtigen Grand Prix von Macau Platz zwei ein.

"Hätte ich mir nicht träumen lassen"

Als Belohnung dafür durfte der Tiroler im Dezember einen DTM-Test in Jerez absolvieren. Nun steht fest, dass Auer im Deutschen Tourenwagen Masters auf Punktejagd gehen wird.

"Der Test Ende vergangenen Jahres in Jerez de la Frontera war eine fantastische Erfahrung. Ich kann es gar nicht mehr erwarten, wieder im Auto zu sitzen und mich weiter auf mein DTM-Debüt vorzubereiten. Das hätte ich mir vor einem Jahr nicht träumen lassen", freut sich Auer über die Anerkennung seiner Leistungen.

Vor seiner neuen Aufgabe hat er Respekt, glaubt aber, sich durchsetzen zu können: "Die DTM ist eine erstklassige Rennserie mit starken Gegnern. Aber ich bin lernwillig und bereit, mich auf dieses Abenteuer einzulassen. Ich möchte diese Chance, die mir Mercedes-Benz ermöglicht, beim Schopfe packen."

Wolff: "Hat sich Chance verdient"

Weniger überraschend kommt das Engagement für Toto Wolff. "Lucas hat sich diese Chance mit seinen Leistungen in den vergangenen Jahren verdient. Schon viele Fahrer haben sich in der Vergangenheit über unser Formel 3-Engagement für die DTM empfohlen, nicht zuletzt Christian Vietoris und Pascal Wehrlein", so der Mercedes-Motorsportchef.

Auer stellt nach Maximilian Götz aus Deutschland den zweiten Mercedes-Neuzugang in diesem Jahr.

Erster Österreicher seit Lauda

"Wir setzen weiter auf unsere Philosophie, jungen Talenten die Gelegenheit zum Aufstieg in die DTM zu geben. Dabei zeigt sich, dass sowohl der Weg über den Kundensport, wie ihn Maximilian eingeschlagen hat, als auch der über die Formel 3 ans Ziel führen kann. Es kommt einzig und allein auf den Willen, den Einsatz und die Leistung des Fahrers an", sagt Wolff.

Der letzte Österreicher, der sein Glück in der DTM versuchte, war Mathias Lauda. Er war von 2006 bis 2009 in der beliebtesten europäischen Tourenwagenserie aktiv.

Die Heimrennen von Auer am Red Bull Ring in Spielberg finden am 1. und 2. August statt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen