Aufmacherbild

 

Jährlich grüßt das Murmeltier

 

Jährlich grüßt das Murmeltier, leider. Während wir endlich die Salzburg-Schmach gegen Düdelingen aus unserem Gedächtnis verbannt haben, blamiert sich schon der nächste österreichische Vertreter auf der internationalen Bühne.

Sturms Out gegen den isländischen Amateurklub Breidablik wirft einmal mehr kein gutes Licht auf das bröckelnde Image der österreichischen Bundesliga und ist alles andere als förderlich für die UEFA-Fünfjahreswertung.

Keeper Christian Gratzei wollte zwar keinen Vergleich mit Düdelingen gelten lassen, stellte aber unverblümt klar: „Fakt ist, dass es ein Scheiß ist, wenn du hier gegen Isländer ausscheidest.“

Das ist ebenso Fakt, wie dass sich die Truppe von Neo-Trainer Darko Milanic noch lange nicht gefunden hat.

Bisher weht nur ein laues Lüftchen anstatt des prognostizierten Sturms.

Wer es gegen Wacker nur auf vier Torschüsse bringt und gegen Islands Vizemeister größtenteils harmlos bleibt, hat viel Arbeit vor sich.

Das weiß auch Milanic, der immer wieder Geduld und Zeit einfordert, das ist auch legitim.

Nach drei Pflichtspielen jedoch von einer Mannschaft zu sprechen, „die nicht frisch war“ und in der „einige Spieler eine Pause brauchen“ kommt zum Start einer richtungsweisenden Saison einer Bankrotterklärung gleich.

Aus rot-weiß-roter Sicht bleibt nur zu hoffen, dass es beim jährlichen Einzelfall bleibt und uns die vier verbliebenen Europacup-Starter international nicht noch einmal zum Gespött machen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen