U21: Verfahren gegen 12 Personen

Aufmacherbild
 

Wegen Ausschreitungen im U21-EM-Playoff zwischen Serbien und England ermittelt die serbische Polizei gegen zwölf Personen, darunter fünf serbische und zwei englische Spieler, je ein Assistenztrainer beider Teams sowei drei Fans. Nach Schlusspfiff kam es am Weg in die Kabine zu einem Handgemenge. Von den Engländern gab es Vorwürfe von serbischen Spielern angegriffen worden zu sein. Auch Rassismus-Vorwürfe stehen im Raum. Ein Urteil der UEFA-Disziplinarkommission wird am 22. November erwartet.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen