Legenden trauern um Di Stefano

Aufmacherbild
 

Der Tod von Real-Madrid-Ehrenpräsident Alfredo di Stefano berührt Fußball-Granden, die dem Lebenswerk des 88-jährig Verstorbenen Respekt zollen. "Heute ist die Offenheit zwischen lateinamerikanischen Spielern und europäischen Klubs dem Wirken Alfredo Di Stefanos zu verdanken", so etwa Pele über den gebürtigen Argentinier. Auch FIFA-Präsident Sepp Blatter schätzte den fünffachen Europapokal-Sieger: "Er war der kompletteste Spieler, den ich je gesehen habe. Er war auch mein Lieblingsspieler."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen