Nigerias Coach macht doch weiter

Aufmacherbild
 

Nigerias Teamchef Stephen Keshi tritt wider Erwarten doch nicht zurück. Der 51-Jährige hat einen Tag nach dem Erfolg im Afrika-Cup wegen Differenzen mit dem Verband seinen Rücktritt erklärt. Nun habe der Trainer über seine Entscheidung nochmals nachgedacht und will seine erfolgreiche Arbeit im westafrikanischen Staat weiterführen. Keshi ist seit November 2011 Teamchef der "Super Eagles" und konnte erstmals seit 1994 Nigeria zum Afrika-Cup-Sieger führen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen