Mikel-Entführer fordern Lösegeld

Aufmacherbild

Am Freitag wurde der Vater von Chelsea-Mitelfeldspieler John Obi Mikel entführt. Michael Mikel war nahe seiner Heimatstadt Jos in Nigeria nach getaner Arbeit spurlos verschwunden. Sohn John hat die Kidnapper daraufhin um Kontaktaufnahme gebeten. Nun haben sich diese tatsächlich gemeldet. Wie die nigerianische Polizei bekannt gibt, fordern sie für Mikels Freilassung ein Lösegeld in Höhe von 20 Millionen Naira - umgerechnet 89.798 Euro.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen