Maradona wirft mit Steinen

Aufmacherbild

Diego Maradona ist in seine argentinische Heimat zurückgekehrt, um seinen drei Monate alten Sohn Diego Fernando zu besuchen. Am Flughafen wurde der ehemalige Weltklasse-Kicker von Journalisten belagert und flüchtete in seinen Wagen. Auf der Autobahn lieferte sich der 52-Jährige eine Verfolgungsjagd mit den Reportern, bevor er anhielt, einem Fotografen einen Tritt verpasste und die Verfolger mit Steinen bewarf. Maradona ist zum ersten Mal seit eineinhalb Jahren wieder in Argentinien.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen