Sperrt Katar Fans von WM aus?

Aufmacherbild
 

Das Image von Katar, dem Veranstalterland der FIFA WM 2022, wird weiter von negativen Schlagzeilen getrübt. Das "ARD-Morgenmagazin" berichtet von diskriminierenden Maßnahmen, die der Wüstenstaat plant. Ein Beauftragter für öffentliche Gesundheit soll die Idee verfolgen, einreisende Männer einem medizinischen Test zu unterziehen, um Homosexuelle identifizieren und abweisen zu können. Gibt sich ein Homosexueller in Katar zu erkennen, drohen ihm derzeit fünf Jahre Gefängnis und 90 Peitschenhiebe.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen