Gewerkschafterin: Katar lügt

Aufmacherbild

Der Internationale Gewerkschaftsbund (ITUC) übt erneut scharfe Kritik an Katar, das die WM 2022 ausrichten wird. Nach dem Besuch der Baustelle des WM-Stadions Al Wakrah meint ITUC-Generalsekretärin Sharan Burrow: "Sie haben gelogen. Die katarische Regierung handelt völlig gewissenlos." Die Arbeitsbedingungen seien trotz aller Beteuerungen weiterhin "elend". Die im Februar vom WM-Organisationskomitee veröffentlichte Charta für das Wohl der Gastarbeiter bezeichnet Burrow als "Mogelpackung".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen