UEFA fordert Wahl-Verschiebung

Aufmacherbild
 

Die UEFA will die für Freitag geplante FIFA-Präsidentschaftswahl aufgrund des ausgebrochenen Skandals um den Fußball-Weltverband verschieben. Einen dementsprechenden Beschluss habe das Exekutivkomitee des europäischen Verbands im Rahmen einer außerordentlichen Sitzung in Warschau gefasst, bestätigt UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino. "Die UEFA ist der Meinung, dass der FIFA-Kongress verschoben und die Wahl des Präsidenten in sechs Monaten abgehalten werden soll", erklärt er.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen