FIFA fordert von Katar Reformen

Aufmacherbild
 

Die FIFA erwartet vom künftigen WM-Ausrichter Katar eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Gastarbeiter. Damit reagiert der Weltverband auf einen Bericht von Amnesty International, in dem die Menschenrechtsorganisation am Sonntag ein "alarmierendes Ausmaß an Ausbeutung bis hin zu Zwangsarbeit" festgestellt hatte. "Man sei im ständigen Kontakt, werde den Druck aufrecht erhalten, setze aber keine konkrete Deadline", heißt es von Seiten der FIFA.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen