FIFA-Funktionäre: Fluchtgefahr

Aufmacherbild

Die im Zuge des Korruptionsskandals in der Schweiz verhafteten FIFA-Funktionäre dürfen sich nur wenig Hoffnung auf eine vorzeitige Entlassung aus der Auslieferungshaft machen. "Nach unserer Ansicht besteht hohe Fluchtgefahr", sagt Folco Galli, der Sprecher des Bundesamtes für Justiz und bestätigt, dass alle sieben Funktionäre weiter in Haft sind. Die USA haben bis zum 3. Juli Zeit, ein formelles Auslieferungsersuchen zu stellen, die Verdächtigen können ihre Haft inzwischen anfechten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen