Blatter-Anwalt wehrt sich

Aufmacherbild

Im Zuge des eingeleiteten Strafverfahrens gegen Joseph S. Blatter wegen des Verdachts der ungetreuen Geschäftsbesorgung meldet sich nun die verteidigende Seite zu Wort. "Es hat sicherlich keine Misswirtschaft stattgefunden", meint mit Richard Cullen ein Anwalt des FIFA-Präsidenten. Im gleichen Atemzug betont er, dass der 79-Jährige, für den die Unschuldsvermutung gilt, mit der Schweizer Staatsanwaltschaft kooperiere. Im Falle einer Verurteilung drohen Blatter bis zu fünf Jahren Haft.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen