Der "Kaiser" empört Amnesty

Aufmacherbild
 

Franz Beckenbauer hat zuletzt für Aufsehen gesorgt, als er die unmenschlichen Arbeitsbedingungen in Katar verharmloste. "Ich habe noch nicht einen einzigen Sklaven in Katar gesehen. Die laufen da frei rum", meinte der "Kaiser". Nun meldet sich auch Amnesty International zu Wort. "Bei so viel Ignoranz und Kurzsichtigkeit fehlen mir die Worte. Darüber kann man nicht lachen, weil es ernst gemeint ist. Herr Beckenbauer sollte mal unseren Bericht lesen" so Katar-Expertin Regina Spöttl.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen