Gericht besiegelt GAK-Ende

Aufmacherbild
 

Die Leidensgeschichte des GAK hat ein Ende. Am Dienstagnachmittag wurde vom Landesgericht für Zivilrechtssachen der Beschluss zur Auflösung des Unternehmens unterfertigt. Ein noch laufender Rekurs dürfte bis Ende kommender Woche von der Instanz entschieden sein. Laut Gericht sei die Schließung auf Antrag des Masseverwalters und mit Zustimmung des letzten Präsidenten Benedikt Bittmann erfolgt. Die für einen Fortbetrieb notwendige Summe von monatlich 129.000 Euro konnte der GAK nicht stemmen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen