ÖFB-U21 steht unter Siegzwang

Aufmacherbild
 

Für das österreichische U21-Nationalteam geht es in Bulgarien schon um die letzte Chance. Sollte die Truppe von Teamchef Andi Herzog eine weitere Niederlage kassieren, ist der EM-Zug endgültig abgefahren. "Beide Mannschaften müssen auf Sieg spielen. Ein Unentschieden reicht weder uns noch ihnen", meinte Herzog zur Ausgangslage. Um etwas Zählbares mitzunehmen, kündigt der 43-Jährige Änderungen gegenüber dem Hinspiel (0:2) an. Unter anderem kehrt Florian Hart nach seiner Sperre wieder zurück.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen