Arnautovic versteht Pfiffe nicht

Aufmacherbild

Marko Arnautovic übt nach seiner schwachen Leistung beim 3:1-Sieg der ÖFB-Elf gegen Finnland harte Selbstkritik. "Ich kann nur sagen: Diese Leistung tut mir Leid", erklärt der Werder-Legionär, "ich war gar nicht in Form, ich weiß nicht wieso." Das Pfeifkonzert des Klagenfurter Publikums bei seiner Auswechslung versteht er indes nicht: "Es ist unnötig. Ich weiß nicht, womit ich Pfiffe verdient habe, wenn man einmal schlecht spielt. Ich denke, dass die Leute da draußen keinen Respekt haben."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen