Ein respektables Unentschieden

Aufmacherbild
 

Suarez scheitert am Aluminium

Vom Weltranglisten-Siebenten und regierenden Copa-America-Sieger waren vor dem Seitenwechsel nur zwei gefährliche Aktionen aus Standardsituationen zu sehen - aber die hatten es in sich.

In der 22. Minute schlenzte Suarez einen Freistoß an die Latte, in der 30. Minute verlängerte der Liverpool-Goalgetter einen Forlan-Freistoß zum kurz zuvor eingewechselten Gimenez, der aus zwei Metern drüber schoss.

Pereira gleicht aus

In der zweiten Hälfte flaute die Partie wohl auch aufgrund einiger Wechsel ab, der Rhythmus bei den Österreichern ging verloren. Dies sollte sich in der 66. Minute rächen: Nach einem Eckball nutzte Alvaro Pereira die allgemeine Konfusion in der ÖFB-Mannschaft und spitzelte den Ball aus kurzer Distanz ins Netz.

Bereits eine Minute zuvor hatte Suarez die Riesenchance auf das 1:1 auf dem Fuß gehabt, war aber am für Robert Almer eingewechselten Keeper Heinz Lindner gescheitert.

Auch nach dem Ausgleich blieben die Uruguayer die spielbestimmende Mannschaft und haderten in der 70. Minute nicht zu Unrecht mit Schiedsrichter Deniz Aytekin, der nach einer Attacke von Suttner an Christhian Stuani im Strafraum keinen Elfmeter gab.

Schwache Klagenfurt-Bilanz

So blieb es beim 1:1, das die Bilanz gegen südamerikanische Teams nicht unbedingt verbessert. In 18 Duellen mit Südamerikanern holte Österreich nur zwei Siege.

Trist ist auch die ÖFB-Statistik in Klagenfurt: In insgesamt neun Partien in der Kärntner Landeshauptstadt reichte es bei zwei Unentschieden und fünf Niederlagen nur zu zwei Siegen.

Österreich - Uruguay 1:1 (1:0)
Klagenfurt, Wörthersee-Stadion, 22.000, SR Deniz Aytekin (GER)

Tore: 1:0 (14.) Janko, 1:1 (66.) A. Pereira

Gelbe Karten: Ivanschitz, Suttner, Hinterseer bzw. Rodriguez, Fucile

Österreich: Almer (46. Lindner) - Garics (17. Klein), Dragovic, Hinteregger, Suttner - Leitgeb (71. Kavlak), Alaba - Harnik (46. Ivanschitz), Junuzovic (68. Hinterseer), Arnautovic (81. Sabitzer) - Janko

Uruguay: Muslera - M. Pereira (63. Lodeiro), Lugano (29. Gimenez), Godin, Fucile - Stuani, Perez (46. Gargano), Rios (82. Gonzalez), Rodriguez (63. A. Pereira)- Forlan (46. Ramirez), Suarez

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen