"Da waren wir auf Augenhöhe"

Aufmacherbild
 

Marcel Koller (ÖFB-Teamchef): "Vom Ergebnis her und wenn ich das Spiel so reflektiere, kann man es so mitnehmen, dass es das schlechteste Spiel in meiner Ära war. In der ersten Hälfte hatten wir die eine oder andere Möglichkeit, wo wir ein Tor schießen müssen. Die Führung hat der Elfenbeinküste dann in die Karten gespielt. So ein Spiel gegen ein Weltklasseteam bringt viele Erkenntnisse, die man jetzt analysieren muss. Wir hatten viele Ballverluste, haben schlampig gespielt, das war ein Rückschlag. Im Februar brauchen wir gegen Wales die richtige Einstellung, um wieder erfolgreich sein zu können. Der erste Gedanke ist nicht das Ergebnis, sondern wie wir uns entwickeln. Und wenn man auf das Jahr zurückschaut, ist schon etwas weitergegangen. Wir brauchen aber in der Defensive Disziplin, um gegen so eine starke Mannschaft zu bestehen, und das war diesmal nicht der Fall."

Didier Drogba (Elfenbeinküste-Stürmer/Torschütze zum 0:2): "Ich hatte bei meinem Tor Glück. Eine Unebenheit hat den Tormann gestört. Es war eine gute Gelegenheit für uns zur Vorbereitung auf den Afrika-Cup. Österreich war ein guter Gegner, es war nicht einfach für uns."

Emanuel Pogatetz (ÖFB-Spieler): "Wir hatten unsere Möglichkeiten. In der zweiten Hälfte hat die Elfenbeinküste aber auch ab und zu ihre Klasse aufblitzen lassen. In der ersten Hälfte haben wir ordentlich mitgespielt, da waren wir auf Augenhöhe."

David Alaba (ÖFB-Teamspieler): "Es war eine klare Niederlage, obwohl wir in der ersten Hälfte Chancen hatten, um in Führung zu gehen. Wir müssen diese Niederlage nehmen, wie sie ist, und daraus lernen. Der Gegner war heute besser. Die Elfenbeinküste hat viele Weltklassespieler."

Marc Janko (ÖFB-Teamspieler): "Wir haben es nicht geschafft, gegen diesen Gegner zu bestehen. Es ist ein Rückschlag. Wir haben aber gewusst, dass es mit dieser jungen Mannschaft auch Rückschläge geben wird. Ich hoffe, dass jetzt nicht alles schlechtgeredet wird. Gegen so eine Mannschaft kann man verlieren. Zwei Tore hätte ich machen können, das nehme ich auf meine Kappe. Dann haben wir vielleicht auch einen anderen Spielverlauf."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen