Foda nach Cup-Blamage stinksauer

Aufmacherbild
 

Sturm-Trainer Franco Foda findet nach dem peinlichen Cup-Aus gegen Zweitligist Hartberg klare Worte. "Das war Sturm unwürdig", schimpft der Deutsche nach der 2:4-Pleite, "man kann sich eigentlich nur bei allen entschuldigen." Der 45-Jährige moniert vor allem die mangelnde Einstellung seiner Schützlinge ("keine Leidenschaft, kein Herz"). "Spieler, die immer ihren Unmut äußern, dass sie nicht spielen, hätten zeigen können, dass sie besser sind als andere - keiner hat sich aufgedrängt", so Foda.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen