RBS geschockt, Pasching jubelt

Aufmacherbild

Nach der 1:2-Heimblamage im ÖFB-Cup-Halbfinale gegen Regionalligist Pasching zeigt sich der gescheiterte Titelverteidiger Salzburg geschockt. "Wir haben uns vieles kaputt gemacht, was wir uns zuletzt aufgebaut haben", erklärt Trainer Roger Schmidt. "Das können wir uns gegen einen Drittligisten nicht erlauben", so Kevin Kampl. Bei Pasching kennt der Jubel über den Einzug ins Cup-Finale keine Grenzen: "Es ist ein Traum", so Daniel Sobkova. "Nicht zu fassen", fügt Daniel Kerschbaumer hinzu.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen