David gegen Goliath - wer steigt ins Viertelfinale auf?

Aufmacherbild
 

David gegen Goliath - zum letzten Mal kommt es in diesem Jahr zum Aufeinandertreffen zwischen Underdogs und Favoriten im ÖFB-Cup.

Nach zwei Runden haben sich 16 Teams ins Achtelfinale gekämpft und hoffen nun, das Ticket für die Runde der letzten Acht zu lösen.

ALLE SPIELE LIVE IM LAOLA1-TICKER- Mittwoch, ab 19 Uhr

Mit dabei sind am Mittwoch noch drei Bundesligisten, ein Erste-Liga-Klub, und zwei Regionalliga-Klubs.

Wie sieht die Ausgangslage vor den Duellen aus? LAOLA1 verschafft einen Überblick:



SC KALSDORF vs. RED BULL SALZBURG

Mittwoch, 19 Uhr, Sportzentrum, Kalsdorf

 

DER UNDERDOG: Klarer könnte auch in der Steiermark die Ausgangslage nicht sein. Doch Kalsdorf spielt eine tolle Saison in der Regionalliga Mitte, als Aufsteiger rangiert man ein Spiel vor Ende der Herbstmeisterschaft sensationell auf Rang drei. Und auch im ÖFB-Cup konnte das Team aus dem Süden von Graz in dieser Saison bereits mit ihrer No-Name-Truppe überraschen und im Steirer-Derby Hartberg eine klare 3:0-Abfuhr erteilen. Mit dem Double-Sieger aus Salzburg hat die Mannschaft von Trainer Christian Peintinger nun das große Los gezogen. Ob es auch zum großen Wurf kommt?

DER FAVORIT: Zum dritten Mal im dritten Spiel des diesjährigen Bewerbs bekommen es die Mozartstädter mit einem Drittligisten zu tun. Dementsprechend kennt Trainer Roger Schmidt schon das Prozedere: "Nach zwei Spielen gegen Regionalliga-Klubs kennen wir diese Situation ja schon und wissen in etwa, was uns erwartet. Wir werden die gegnerische Mannschaft auch diesmal sehr ernst nehmen und uns entsprechend vorbereiten." Zuletzt setzte es in Wien bei Rapid seit langem die erste Niederlage - als bessere Mannschaft.

 



VILLACHER SV vs. FK AUSTRIA WIEN

Mittwoch, 19 Uhr, Villacher Stadion, Villach

 

DER UNDERDOG: Die Kärntner komplettieren die Top 5 der Regionalliga Mitte, die noch im ÖFB-Cup mitmischen. Villach liegt in der Tabelle auf dem fünften Platz und ließ zuletzt mit einem 2:0 gegen Leader Pasching, das zuvor noch nicht verloren hatte, aufhorchen. Interessant ist die Konstellation vor allem aus einem Grund: Trainer der Villacher ist Günther Kronsteiner, der von 2003 bis 2005 als Trainer und sportlicher Leiter beim Gegner aus Wien tätig war. Seit 1. Juli vergangenen Jahres leitet der 59-Jährige nun die Geschicke des von Mäzen Egon Putzi gesponserten Vereins, der in Runde zwei Wiener Neustadt mit 3:1 besiegte.

DER FAVORIT: 27 Mal - so oft hat die Austria den Cup gewonnen, keinem Team gelang das öfters. Das letzte Mal liegt drei Jahre zurück. Die Wiener sind als Tabellenführer der Bundesliga nach Kärnten gereist und haben wie Salzburg bislang auch nur Regionalligisten aus dem Bewerb geworfen. Warm geschossen sind die Veilchen auf alle Fälle, gab es doch erst am Samstag einen 6:4-Auswärtssieg bei der Admira. Für Trainer Peter Stöger wird es ein Wiedersehen, schließlich haben beide Trainer eine gemeinsame Vergangenheit bei der Kampfmannschaft der Violetten - für genau 18 Tage im Mai 2005.

 



SK RAPID WIEN vs. SCR ALTACH

Mittwoch, 19:30 Uhr, Hanappi-Stadion, Wien

 

DER FAVORIT: Dem Rekordmeister ist es als einziger Mannschaft vorbehalten, gegen ein Nicht-Bundesliga-Team vor eigenem Publikum spielen zu dürfen. Demensprechend peinlich wäre ein Ausscheiden gegen Erste-Liga-Klub Altach im Hanappi-Stadion. Die Wiener haben am Sonntag ihre Mini-Krise eindrucksvoll überwunden, in dem sie den spielstarken Leader aus Salzburg mit 2:0 niederringen konnten. Ein Weiterkommen ist Pflicht für Trainer Peter Schöttel, der will schließlich wieder Cupsieger werden. So wie 1996, in diesem Jahr gelang Grün-Weiß der bislang letzte Triumph in diesem Bewerb.

DER UNDERDOG: Als Favoritenschreck präsentieren will sich der SCR Altach, der allerdings in der zweithöchsten Klasse genug zu kämpfen hat. Aktuell rangieren die Vorarlberger mit Trainer Rainer Scharinger auf Rang sechs, mit breiter Brust kommt der Ländle-Klub daher nicht in die Bundeshauptstadt. Zuletzt kamen die Altacher zu Hause gegen Schlusslicht Blau-Weiß Linz nur zu einem 1:1. Große Brocken warf man im Cup bislang auch nicht raus: Einem 1:0 beim FAC folgte ein 3:0 in Hard. Aber wie heißt es so schön: Wunder gibt es immer wieder...

 

ALLE SPIELE LIVE IM LAOLA1-TICKER- Mittwoch, ab 19 Uhr

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen