Herzog bringt den Top-Teams Glück

Aufmacherbild
 

Andreas Herzog hat einem Gros der Bundesliga-Teams angenehme Lose in der 2. Runde des Samsung-Cups beschert.

Der ÖFB-Rekord-Internationale fungierte als "Glücksfee" und sorgte dafür, dass sein ehemalige Klub Rapid am 20./21. September keine weite Dienstreise antreten muss.

Die Grün-Weißen müssen nach Bad Vöslau, wo sie auf den ASK treffen. Die Amateure empfangen zuhause WAC St. Andrä.

Indes gastiert Lokalrivale und Cup-Rekordsieger Austria beim USV Allerheiligen, während sich die Amateure der Veilchen auf ein Stelldichein mit dem LASK freuen dürfen.

Titelverteidiger nach Götzendorf

Der Titelverteidiger, die SV Ried, muss nach Götzendorf anreisen, wo der ASC den Innviertlern ein Bein stellen will.

Die "Bullen" aus Salzburg haben ein Auswärtsspiel beim SAK Klagenfurt zugelost bekommen, die Juniors wollen den SV Mattersburg aus dem Bewerb werfen.

Meister Sturm Graz hat wie Rapid keine weite Anreise, für die "Blackies" kommt es zum steirischen Duell mit dem SC Weiz.

Der Kapfenberger SV bekommt es auswärts mit Reichenau zu tun, während Wacker Innsbruck beim Sportverein St. Margarethen aufläuft.

Kein leichtes Unterfangen wird die 2. Runde für die Admira. Mit dem SC/ESV Parndorf wartet ein unangenehmer Gegner.

Die Begegnungen im Überblick:

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen