Machtkampf in Spaniens Fußball

Aufmacherbild
 

Im spanischen Fußball tobt ein Machtkampf. Javier Tebas, der Vorsitzende der Profi-Liga, tritt für eine Ablöse von Verbands-Präsident Angel Maria Villar ein. "Im RFEF ist ein Generationswechsel fällig", erklärt Tebas bei Radio Marca. Villar, der dem Verband seit 1988 vorsteht, denkt aber nicht an einen Abgang. Nach Informationen der Zeitung "Marca" denkt der 64-Jährige, der auch Vizepräsident der FIFA und UEFA ist, an eine weitere Kandidatur im Jahr 2016.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen