Nächster Aufstand in "La Liga"

Aufmacherbild
 

In Spaniens oberster Spielklasse gibt es weiterhin viele offene Problemfelder. Nachdem der Liga-Start aufgrund eines Spieler-Streiks bereits um eine Woche verschoben werden musste, planen nun die Präsidenten der sogenannten "Kleinen" den Aufstand. Unter der Führung von Sevilla-Präsident Jose Maria del Nido kämpfen die Klubs gegen Real und Barca für eine gerechtere Distribution der Fernsehgelder. "Bei der jetzigen ungleichen Verteilung ist der Titel schon im Vorhinein vergeben", klagt del Nido.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen