Özil von Kritik unbeeindruckt

Aufmacherbild

Mesut Özil lässt die Kritik, die momentan auf ihn einhagelt, scheinbar kalt. "Die Wortwahl der spanischen Journalisten ist halt krass. Aber man muss sich daran gewöhnen", so der Real-Kicker nach dem 2:2 im Clasico gegen Barcelona. Der deutsche Nationalspieler hat in dieser Saison noch kein Tor erzielt und war erst zweimal über 90 Minuten im Einsatz. "Ich spiele nicht Fußball, um jemandem etwas zu beweisen, sondern, weil ich Spaß am Fußball habe", gibt sich der 23-Jährige trotzig.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen