Milde Strafen für Real-Spieler

Aufmacherbild
 

Die Spieler von Real Madrid sind nach dem Skandal-Spiel gegen Villarreal mit einem blauen Auge davon gekommen. Mesut Özil (Rote Karte) muss so wie Trainer Jose Mourinho nur ein Spiel zuschauen. Verteidiger Pepe, der nach dem Spiel im Kabinengang den Schiedsrichter beleidigt hatte, wird zwei Spiele gesperrt. Sergio Ramos, der Gelb-Rot kassierte, muss dagegen nicht pausieren, da die erste Gelbe Karte wegen eines Formfehlers in der Akte nachträglich anulliert wurde.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen