Messi bleibt Elfer-Schütze

Aufmacherbild
 

Beim 2:1-CL-Hinspiel-Sieg des FC Barcelona gegen Manchester City musste sich Lionel Messi einmal mehr vom Punkt geschlagen geben. In der 90. Minute bekam der Argentinier einen Elfmeter zugesprochen, fand in Joe Hart allerdings seinen Meister. Vier der letzten sieben Penaltys von Messi fanden nicht den Weg ins Tor. Trainer Luis Enrique plant dennoch nicht, den Schützen zu wechseln: "Man kann nicht jeden Elfmeter treffen, keiner von uns ist Messi böse. Er ist ohne Zweifel erster Schütze."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen