Messi-Rekord nicht anerkannt

Aufmacherbild
 

Die FIFA hält sich aus dem Streit um die Tor-Bestmarke von Lionel Messi heraus. Die 88 Tore des Stürmers vom FC Barcelona seien "kein offizieller FIFA-Rekord", erklärt Sprecher Alex Stone der "BBC". "Wir haben keine Datenbank, die Details eines jeden Fußballspiels in jedem Land rund um die Welt auflistet." Zuletzt hatte sich Sambia an den Weltverband gewandt, um die 107 Tore von Godfrey Chitalu als Rekord bestätigen zu lassen. Die FIFA weigerte sich allerdings.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen