Ärger für Alonso und Mascherano

Aufmacherbild

Xabi Alonso und Javier Mascherano steht Ärger mit der Staatsanwaltschaft ins Haus. Wie spanische Medien berichten, haben die beiden Stars Bilderrechte nicht versteuert. Bei Bayerns Alonso handelt es sich um die Jahre 2010 bis 2012, als er bei Real Madrid unter Vertrag stand. Bei Mascherano vom FC Barcelona rücken die Jahre 2011 und 2012 ins Visier. Pikant: Beide Kicker beschäftigten denselben Agenten für ihre Bildrechte. "Er hat seine Steuern bezahlt", erklärt Alonsos Anwalt Ivan Zaldua.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen