Verdacht gegen Benzema erhärtet

Aufmacherbild

Nach Karim Benzemas Anhörung vor dem Untersuchungsrichter in Paris berichtet die Nachrichtenagentur "AFP" von der Einleitung eines Anklageverfahrens wegen Komplizenschaft in der Erpressung von Mathieu Valbuena. So wird dem Real-Star die Teilnahme an einem Komplott mit erpresserischer Absicht sowie die Mitgliedschaft in einer kriminellen Organisation zur Last gelegt. Der Kontakt zu Valbuena wird ihm untersagt. Den Berichten zufolge darf der 27-Jährige vorerst aber nach Madrid zurück reisen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen