Barcelonas Afellay heiß begehrt

Aufmacherbild
 

Ibrahim Afellay (26) muss sich um seine Zukunft keine Sorgen machen. Der Niederländer ist zwar beim FC Barcelona nicht erste Wahl, kann sich seinen künftigen Klub aber offenbar aussuchen. Arsenal, Liverpool, Lazio Rom und Florenz haben angeblich schon Interesse bekundet. Die heißesten Kandidaten sind jedoch die beiden Mailänder Klubs. Denkbar wäre ein Ausleihgeschäft, wie Afellays Berater Rob Jansen gegenüber italienischen Medien sagt: "Das ist definitiv eine Möglichkeit."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen