Ivanschitz: "Langgehegter Traum"

Aufmacherbild
 

"Duelle mit Weltstars wie Messi eine Extra-Motivation"

Aufmacherbild
 

Vorfreude bei Andreas Ivanschitz auf sein Engagement bei Levante, wo er nach dem Medizin-Check am Montag einen Vertrag über zwei Jahre plus Option auf eine weitere Saison unterschreiben wird.

"Ich war immer ein Riesenfan des spanischen Fußballs und es war ein langgehegter Traum, einmal in der Liga des Weltmeisters zu spielen. Ich bin sehr glücklich, dass es jetzt mit Levante geklappt hat."

Nach vier Saisonen in Deutschland bei Mainz heuert der 29-Jährige ablösefrei beim Verein aus Valencia an. Es ist seine dritte Station im Ausland, von 2006 bis 2009 war der Burgenländer in Griechenland bei Panathinaikos aktiv.

"Eine der stärksten Ligen der Welt"

"Die vier Jahre in der deutschen Bundesliga waren eine tolle Erfahrung, aber jetzt freue ich mich auf die neue Herausforderung in einer der stärksten Ligen der Welt. Die Aussicht auf Spiele gegen Real Madrid oder Barcelona und Duelle mit Weltstars wie Lionel Messi, Cristiano Ronaldo oder Neymar sind eine Extra-Motivation", erklärt der 61-fache Teamspieler.

Nachdem sein Vertrag bei Mainz nicht mehr verlängert wurde, konnte Ivanschitz seinen neuen Arbeitgeber frei wählen.

"Ein aufstrebender Verein"

Der Mittelfeldspieler betont, dass er auch in der Bundesliga hätte bleiben können:

"Es gab auch einige interessante Anfragen aus Deutschland. Ich habe mich für Levante entschieden, weil sich der Klub sehr um mich bemüht hat. Levante ist ein aufstrebender Verein, der nicht nur in der Primera Division, sondern auch in der Europa League für Aufsehen gesorgt hat."

Dort war erst im Achtelfinale gegen Rubin Kazan Endstadion. In der gerade abgelaufenen Saison verfehlte man die Qualifikation für einen europäischen Bewerb.

"Mithelfen, nächsten Schritt zu machen"

"Ich möchte mithelfen, gemeinsam mit dem Klub den nächsten Schritt zu machen. Das Engagement bei einem Verein wie Levante ist auch wichtig für meine großen Ziele mit der Nationalmannschaft – die WM 2014 und die EM 2016", bekräftigt Ivanschitz.

Der Österreicher gilt als absoluter Wunschspieler von Levante-Präsident Francisco Javier Catalán Vena und Sportdirektor Manuel Salvador Serra, die ihn mehrfach beobachten ließen und von dessen Führungsqualitäten und technischen Fähigkeiten überzeugt sind.

Wiedersehen mit Panathinaikos-Duo

Zwei Neo-Kollegen kennt Ivanschitz übrigens bestens aus seiner Zeit bei Panathinaikos: Innenverteidiger Loukas Vyntra und Mittelfeldspieler Simao.

Weitere Stars der Mannschaft sind Ex-Nationalspieler Juanfran, Italo-Angreifer Robert Acquafresca, der polnische Nationalspieler Dariusz Dudka, der Deutsche Ex-Bayern-Verteidiger Christian Lell, Routinier Jose Barkero und Kapitän Sergio Ballesteros.

LAOLA1.tv überträgt auch in der kommenden Saison alle Spiele von UD Levante LIVE

Gründungsjahr 1909
Stadion Estadi Ciutat de Valencia (25.534 Zuseher)
Trainer Joaquin Caparros
Sportdirektor Manolo Salvador
Präsident Quico Catalan
Vereinsfarben blau-granatrot
Mitglieder ca. 14.000
Erstliga-Zugehörigkeit 1963/64, 1964/65; 2004/05; 2006/07,2007/08; seit 2010
Bekannte Spieler Christian Lell, David Navarro, Jose Barkero
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen