Zwei Genie-Streiche zum Sieg

Aufmacherbild
 

Barca gewinnt beim FC Sevilla

Aufmacherbild
 

"Wir haben ein gutes Spiel gemacht und auf einem schwierigen Platz gewonnen".

So resümiert Pep Guardiola nach dem 2:0-Sieg des FC Barcelona beim FC Sevilla.

Die Katalanen nahmen damit Rache für den einzigen Punktverlust im heimischen Camp Nou in dieser Saison, das 0:0 im Hinspiel.

Frühe Entscheidung

Dass es mit den drei Punkten klappte, dafür legten die Katalanen früh den Grundstein.

Xavi traf in Minute 18 per Freistoß zum 1:0, Messi legte nur sieben Minuten später mittels Traumtor nach.

"Danach haben wir den Sack nicht zugemacht. Palop hat vier oder fünf Eins-gegen-Eins-Situationen für sich entschieden", streut der Barca-Coach dem 38-jährigen Sevilla-Keeper Blumen.

Die "Rojiblancos" selbst fanden ebenso gute Chancen vor, scheiterten mit ihren Schüssen aber an Valdes, oder wie Del Moral an der Querlatte.

Der amtierende Meister verkürzte somit zumindest bis Sonntag (21:30 Uhr, Real vs. Malaga LIVE auf LAOLA1.tv) den Rückstand auf Tabellenführer Real auf sieben Punkte.

Befreiungsschlag von Granada

Der FC Granada machte indes einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt und gewann gegen den Vorletzten Sporting Gijon mit 2:1.

In einer hitzigen Partie ging der Aufsteiger durch Tore von Martins (3.) und Siqueira (24.) in Führung, Colunga gelang in der Nachspielzeit lediglich der Anschlusstreffer.

Torschütze Martins sah, obwohl bereits ausgewechselt, in der Nachspielzeit Rot.

Rayo auf Europacup-Kurs

Aufsteiger Rayo Vallecano nähert sich mit leisen Schritten den Europacup-Rängen.

Nach dem 3:0-Heimsieg über Real Betis ist der Verein aus dem Madrider Stadtteil Vallecas nach 28 gespielten Runden in "La Liga" nur noch einen Punkt von Platz sechs entfernt. Die Sevillaner stecken als Tabellen-16. hingegen weiter im Abstiegskampf.

Armenteros traf in Minute 51 zum 1:0, Diego Costa legte in der 78. Minute nach. Alt-Star Tamudo stellte schließlich in der Nachspielzeit den Endstand her.

Osasuna lässt Punkte liegen

CA Osasuna kam im Kampf um die europäischen Startplätze im Auswärtsspiel bei Real Saragossa nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.

Helder Postiga traf in der 86. Minute zum vermeintlichen Siegtreffer für die Gastgeber, Roversio konnte jedoch zwei Minuten später ausgleichen.

Im Duell der Mittelständer behielt Getafe dank eines Eigentors von Martinez (82.) gegen Real Sociedad mit 1:0 die Oberhand.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen