Real vernascht Bilbao, Messi jagt Müller

Aufmacherbild
 

Der Lauf des FC Barcelona in La Liga hält an.

Die Katalanen besiegten Real Saragossa 3:1 und halten nach zwölf gespielten Runden bei 34 von 36 Punkten.

Damit egalisieren die "Blaugranes" den besten Start-Rekord der Liga-Historie von Real Madrid aus der Saison 1991/92.

Messi jagt weiter Rekorde

Mann des Spiels im Camp Nou, bei dem Kapitän Carles Puyol sein viel umjubeltes Comeback in der Innenverteidigung gab, war einmal mehr Lionel Messi.

Der Argentinier schnürte seinen siebenten Doppelpack der Saison (16., 60.) und legte obendrein Alex Songs ersten Pflichtspieltreffer für Barca (28.) mustergültig auf.

Damit fehlen "La Pulga" nur noch sieben Treffer auf den Jahresrekord an Toren von Gerd Müller (85).

Den Ehrentreffer für Saragossa, das zwischenzeitliche 1:1, erzielte Mittelfeldspieler Paco Montanes (24.).

Kantersieg für Real

Auch Real Madrid ließ nichts anbrennen.

Der Meister sorgte dabei schon nach gut einer halben Stunde für die Vorentscheidung. Jon Aurtenetxe mit einem Eigentor (12.), Sergio Ramos (30.) und Karim Benzema (32.) stellten auf 3:0, Ibai Gomez (42.) verkürzt zum Pausenstand.

Nach Seitenwechsel besorgten die beiden Deutschen Mesut Özil (56.) und der eingewechselte Sami Khedira (72.) den 5:1-Endstand.

Die Madrilenen rangieren damit weiter acht Punkte hinter Leader Barcelona auf Rang drei.

Elfmeter rettet Valencia

Der FC Valencia feierte unterdessen einen knappen 2:1-Erfolg über Espanyol.

Nachdem Longo (31.) die Führung der Gastgeber durch Viera (16.) ausglich, sah es lange nach einer Punkteteilung aus. Erst ein Elfmeter-Tor von Soldado in der 90. Minute nach einem angeblichen Handspiel von Wakaso sicherte dem Champions-League-Teilnehmer den Sieg.

Espanyol übernimmt damit wieder die Rote Laterne von CA Osasuna. Die Basken kamen im Heimspiel gegen Malaga zu einem torlosen Unentschieden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen