Real knackt magische Rekordmarke von 100 Punkten

Aufmacherbild
 

Real Madrid hat die Saison mit einem neuen Punkterekord beendet.

Durch den 4:1-Heimsieg über Mallorca kamen die "Königlichen" in 38 Runden auf 100 Zähler und übertrafen damit die bisherige Bestmarke des FC Barcelona aus der Saison 2009/10 um einen Punkt.

Auch 121 erzielte Tore bedeuten einen neuen Rekord.

Goldener Schuh geht an Messi

Das Duell zwischen Cristiano Ronaldo und Lionel Messi ging allerdings an den Barcelona-Star. Messi erzielte in dieser Spielzeit der Primera Division 50 Treffer - was vor ihm noch keiner geschafft hat - und hält bewerbsübergreifend bei der Rekordzahl von 72 Toren. Diese Bilanz kann der 24-Jährige im Cupfinale am 25. Mai gegen Athletic Bilbao noch aufpolieren.

Ronaldo schloss die Saison mit 46 Liga-Toren und insgesamt 60 Treffern ab. Gegen Mallorca war der Portugiese einmal erfolgreich, die restlichen Treffer erzielten Mesut Özil im Doppelpack und Karim Benzema.

UCL-Starter Villarreal abgestiegen

Unterdessen sicherte sich Malaga mit einem 1:0-Heimsieg über Sporting Gijon den vierten Platz, der zur Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation berechtigt. Atletico Madrid (1:0 in Villarreal) und Levante (3:0 gegen Athletic Bilbao) schauten durch die Finger.

Neben Racing Santander und Gijon muss auch Villarreal absteigen. Der Champions-League-Teilnehmer dieser Saison wurde in der letzten Runde noch von Rayo Vallecano (1:0 gegen Granada) und Real Saragossa (2:0 bei Getafe) vom 16. auf den 18. Rang verdrängt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen