Der Meister verpatzt den Start

Aufmacherbild
 

Real startet nach Maß, Atletico verpatzt Auftakt

Aufmacherbild
 

Atletico verpatzt den Start in die neue La-Liga-Saison.

Die Madrilenen müssen sich auswärts bei Rayo Vallecano mit einem 0:0 begnügen. 

Stadtrivale Real kommt unterdessen zu einem 2:0 über Aufsteiger CF Cordoba.

Zu wenige Chancen herausgespielt

Bereits vor dem Spiel setzte es für die "Rojiblancos" einen Rückschlag. Nach seinem Verweis auf die Tribüne im Supercopa-Rückspiel wurde Atletico-Coach Diego Simeone vom spanischen Verband für acht Spiele gesperrt. 

Ohne ihren Trainer auf der Bank verpassen es die Atletico-Profis im Estadio de Vallecas sich gute Tor-Chancen herauszuspielen. In der ersten Hälfte vergibt Mandzukic mit einem Schuss ans Außennetz die beste Chance für die Madrilenen.

Nach der Pause wird Rayo stärker, doch Manucho lässt die zwei besten Möglichkeiten aus. In der Schlussphase kann Atletico nicht mehr entscheidend nachsetzen. Die Gastgeber holen ein verdientes Remis.

Benzema mit der Führung

Auch Real tut sich daheim gegen Aufsteiger Cordoba zu Beginn schwer. Nach zögerlichem Start finden die "Königlichen" erst ab Minute 20 besser ins Spiel. Infolgedessen erzielt Karim Benzema (30.) den verdienten Führungstreffer.

Nach einer Ecke von Toni Kroos springt der Franzose am höchsten und köpft ein. Mit dem Vorsprung im Rücken kontrolliert Real das Spiel und den Ball, ohne sich echte Top-Chancen herauszuspielen.

Ronaldo fixiert den Sieg

Das wäre dem Team von Carlo Ancelotti, der im Tor auf Iker Casillas setzt und Xabi Alonso auf der Bank lässt, fast zum Verhängnis geworden. Nach 71 Minuten zappelt der Ball im Netz, Casillas scheint geschlagen, doch der Treffer von Xisco wird aufgrund von Abseits aberkannt.

Nach einer vergebenen Chance von James Rodriguez sorgt Cristiano Ronaldo doch noch für das 2:0. Bei seinem strammen Schuss aus 25 Metern hat der ansonsten hervorragende Juan Carlos keine Chance. 

Der immer wieder mit einem Wechsel in Verbindung gebrachte Sami Khedira wird bei Real übrigens in der 76. Minute eingewechselt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen