Barca müht sich zu Heimsieg gegen Betis

Aufmacherbild
 

Der FC Barcelona bleibt Spaniens Tabellenführer Real Madrid auf den Fersen.

Dank eines 4:2-(2:1)-Heimerfolgs über Betis Sevilla am Sonntag hält der Titelverteidiger den Rückstand auf seinen schärfsten Rivalen mit fünf Punkten konstant

Dafür muss die Guardiola-Elf aber härter arbeiten als erwartet. Beim Stand von 2:2 schien ein Punkt für Betis, das die Partie mit einem Mann weniger beendete, in Reichweite.

Betis kommt nach 0:2 zurück

Die schnelle 2:0-Führung der Hausherren durch Xavi Hernandez (10.) und Lionel Messi (12.), ließ die engagierten Gäste kalt - Ruben Castro (32.) und Roque Santa Cruz (52.) führten den durchaus verdienten Ausgleich herbei.

Barca übte in der Folge aber massiven Druck aus und profitierte letztlich auch vom Gelb-Rot-Ausschluss von Mario Alvarez in der 71. Minute.

Wenig später gelang Alexis Sanchez die neuerliche Führung (75.), im Finish stellte Messi mit seinem 19. Saisontor vom Elfmeterpunkt den Endstand her.

Bilbao schlägt Levante klar

Überraschend klar setzt sich Athletic Bilbao gegen den Tabellenvierten UD Levante durch.

Fernando Amorebieta erzielt bereits nach elf Minuten das 1:0, exakt eine halbe Stunde später legt Llorente nach. Kurz vor Ende der Partie stellt Mikel San Jose den 3:0-Endstand her. Interessantes Detail: Alle drei Treffer werden per Kopf erzielt.

Die Basken rücken damit im Klassement bis auf Rang fünf vor.

Racing Santander gewinnt dank eines Elfmeter-Doppelpacks von Stürmer Stuani (38., 71.) das Auswärtsspiel bei Osasuna mit 2:0.

Villarreal weiter in der Krise

Weiterhin nicht in Schwung kommt Villarreal. Die Truppe von Neo-Trainer Jose Francisco Molina verliert bei bei Atletico Madrid mit 0:3.

Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel trifft Falcao zur Führung der Hausherren. In der 52. legt der Stürmer vom Elfmeter-Punkt nach. Den Schlusspunkt setzt der brasilianische Spielmacher Diego (80.).

Damit liegt der Vierte der Vorsaison weiterhin auf einem Abstiegsplatz, seit nunmehr sechs Spielen wartet man auf einen vollen Erfolg.

Malaga unterliegt Gijon

Im Spiel Sporting Gijon gegen den FC Malaga sieht es lange so aus, als würde das 1:0 durch Alex Galvez (36.) den Hausherren zum Sieg reichen.

Die Andalusier mühen sich, aus dem Spiel Chancen zu kreieren, erzielen aber dennoch zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit durch Ruud Van Nistelrooy den Ausgleich.

In der Nachspielzeit legt der eingewechselte Oscar Trejo jedoch noch einen drauf und fixiert den 2:1-Endstand.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen