Am Ende setzt sich Real klar durch

Aufmacherbild

Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat auch sein letztes Ligaspiel in diesem Jahr gewonnen und wettbewerbsübergreifend den 20. Sieg in Serie gefeiert.

Die Königlichen kamen am Freitag zu einem 4:1 (2:1)-Auswärtserfolg beim abstiegsgefährdeten UD Almeria. Isco (34. Minute), Gareth Bale (42.) und Cristiano Ronaldo (81., 89.) erzielten die Treffer für Real.

Almeria lange Zeit unangenehm

Almeria, das sich am Dienstag von Trainer Francisco Rodriguez getrennt hatte, konnte durch Verza zwischenzeitlich zum 1:1 ausgleichen (39.), der neue Chefcoach Juan Ignacio Martinez saß gegen Madrid allerdings noch nicht auf der Bank.

Der Torschütze hatte in Halbzeit zwei per Elfmeter die Chance auf den neuerlichen Ausgleich, scheiterte aber an Real-Kapitän Iker Casillas.

In der Folge sorgte Ronaldo noch für klare Verhältnisse und stockte sein Trefferkonto in La Liga auf 25 Tore auf.

Barca ohen Neymar

In der Primera Division führen die Madrilenen mit 39 Punkten die Tabelle vor dem FC Barcelona (34) an. Die Katalanen müssen am Samstag ohne den verletzten Angreifer Neymar beim FC Getafe antreten. Real fliegt nun zur Klub-WM nach Marokko, wo der Champions-League-Gewinner im Halbfinale am kommenden Dienstag in das Turnier einsteigt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen