Wenig Lust nach CL-Frust

Aufmacherbild
 

Meistertitel als Trost: Barca hofft auf Real-Ausrutscher

Aufmacherbild
 

Nach der Abfuhr im Champions-League-Halbfinale gegen den FC Bayern will der FC Barcelona in der spanischen Liga Trost finden.

Am Wochenende ergibt sich für die Katalanen erneut die Chance, den 22. Fußball-Meistertitel der Clubgeschichte vorzeitig einzufahren.

Dazu müsste Verfolger Real aber einen wenig vorstellbaren Ausrutscher hinlegen:

Nur bei einem Punkteverlust der Madrilenen am Samstag zu Hause gegen Real Valladolid könnte Barca mit einem Dreier gegen Betis Sevilla am Sonntag den Titel feiern.

"Ernüchtertes" Barca

"Wir sind sehr ernüchtert, aber es gilt immer noch den Titel in der Liga zu sichern", sagte Barcelonas Cesc Fabregas nach der 0:3-Heimpleite gegen die Bayern.

Fünf Spiele vor Saisonende liegen die Blauroten elf Zähler vor Titelverteidiger Real. Die vierte Meisterschaft in den vergangenen fünf Jahren scheint gesichert - obwohl Barca im Frühjahr immer mehr die Luft auszugehen scheint.

Formkurve zeigt nach unten

Zuletzt lethargische Vorstellungen schlugen sich in nur drei Siegen in den jüngsten neun Pflichtspielen nieder. Neben den Verletzungssorgen um Lionel Messi machten Barcelona auch die Formkurven offensichtlich müder Leistungsträger wie Andres Iniesta oder Xavi zu schaffen.

Der nach dem Spiel in Bilbao erneut über Oberschenkelschmerzen klagende Messi pausierte gegen Bayern aufgrund eines laut Trainer Tito Vilanova "schlechten Gefühls". Gegen den Tabellensiebenten Betis dürfte der Weltfußballer erneut pausieren.

Real müsste patzen

Real will dem Erzrivalen die Meisterfeier vor heimischer Kulisse (noch) vermasseln. Ein dafür erforderlicher Erfolg gegen den Zwölften Valladolid scheint wahrscheinlich, hat die Mannschaft von Jose Mourinho im Bernabeu-Stadion doch seit Jänner 2012 nicht mehr verloren.

Viel mehr als das Liga-Finale standen in Madrid dieser Tage aber ohnehin die Spekulation um den bevorstehenden Abschied des portugiesischen Trainers im Zentrum.

Spannender Abstiegskampf

Spannender als der Titelkampf ist in der Primera Division das Rennen um den Klassenverbleib. Von Osasuna als 15. bis Schlusslicht Mallorca liegen sechs Teams am Tabellenende innerhalb von fünf Zählern.

Betroffen sich dabei auch die letztjährigen Aufsteiger La Coruna und Celta de Vigo.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen