Servette Genf droht der Konkurs

Aufmacherbild
 

Dem Ex-Admira-Präsident Majid Pishyar droht mit Servette Genf der Konkurs. Schon bei den Südstädtern hinterließ er trotz großen Versprechungen Schulden in Millionenhöhe. Am Montag will eine Reinigungsfirma, der der Verein seit August 90.000 Franken (75.000 Euro) schuldet, das Verfahren eröffnen. Pishyar sorgte seit 2008 anfangs für einen Aufschwung, nun droht der Fall. "Wir haben ein Liquiditätsproblem und bitten unsere Gläubiger geduldig zu sein", so Servette-Sprecher Tonoli im "Blick".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen